Hier versuch ich alles darüber zu schreiben, wie man seinen Rechner sicherer machen kann.

Sunday, May 28, 2006

ein Wort zu Spam

Artikel, der das Geschehen über das Unternehmen Blue Security und den Krieg mit den Spammern zusammenfasst:

http://weblog.internet-pro.de/2006/05/spam_und_antisp.html


http://www.typepad.com/t/trackback/4917048

Monday, May 22, 2006

auch lesenswert:

http://browsernews.wordpress.com/2006/01/31/grundregeln-fur-einen-sicheren-pc/

Proxies / liste aktueller Proxies

aktuelle Liste geprüfter Proxies:
http://www.tools-on.net/privacy.shtml

andere Listen mit teilweise hunderten von Proxies:
http://proxy4free.com
http://www.proxz.com

Multi Proxy
tool, das verschiedene Proxies alternierend verwendet. Lsite muss leider manuell aktuell gehalten werden, aber es gibt immer ne Liste auf der Internetseite

AN.ON
Tool, das in Zusammenarbeit der TU Dresden, der FU Berlin und dem Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein entstanden ist. Bei diesem Tool, werden nicht nur Proxies verwendet, die Pakete werden auch noch verschlüsselt. Is aber dafür manchmal langsam, wenn alle Server viel Traffic haben.

Adware Scanner von Microsoft

So, noch ein Tool, das ihnen Hilft, ihren PC sicherer zu machen:
Der Microsoft Defender. Er durchsucht die Festplatte nach Programme die ihre privaten Daten über das Netz versenden könnten, oder verscuhen ihre Passwörter, etc mitzuloggen.
zu Downloaden gibts das Tool hier:
http://www.microsoft.com/athome/security/spyware/software/about/overview.mspx

Virenscanner: ein MUSS !!!!!

Also seit Service Pack 2 (SP2) von Microsoft für Windows XP, ist es ja fast nicht mehr zu übersehen, dass man einen Virenscanner installieren sollte. Für alle, die nicht unbedingt eine kostenpflichtige Lösung wollen, gibt es das AntiVir von Avira hier kostenlos zum Downloaden

Cookie-Einstellung beim FireFox (FF)

Zum verhindern von Tracking-Cookies, das sind Cookies die mit der Werbung kommen und den Weg des Benutzers im Netz verfolgen, indem sie auf mehreren Seiten sind, und so schauen können, woher der Benutzer kam, sollte man unbedingt die folgende Optionen einstellen:

Extras->Einstellungen->Datenschutz->Cookies
"nur von der ursprünglichen Website" aktivieren

Sunday, May 21, 2006

Firefox noch sicherer durch Erweiterungen

So, durch Zufall bin ich heute auf diesen Link gestoßen und musste ihn sofort zu meinem Blog adden, da er ein paar gute Firefox Extensions beschreibt, die man zusätzlich installieren sollte, damit er noch sicherer wird.
Da die Seite auf englisch ist, viele sie aber trotzdem verstehen werden, ich die Idee aber nciht schlecht finde, werde ich an dieser Stelle etwas ähnliches machen:


Flashblock
blockt erst mal alle Flash-Animationen. Erst wenn man sie anklickt werden diese geladen und angezeigt.

AdBlock
listet alle Elemente einer Websiite auf, die man blocken könnte. Sehr schön um http://ad.* server zu blocken. Sehr hilfreich v.a. bei Browsergames um die lästige Werbung zu entfernen;) aber auch für alle anderen Seiten sehr hilrfreich

NoScript
Sehr gute Extentension zum blockieren von Scripten. Blockiert z.B auch Skripte von Werbeseiten, die auf anderen Seiten eingebettet sind. Dient auch zum Schutz der Privatsphäre, da keine Daten per Skript gespeichert werden können (in Cookies z.B.).
Das Tool is eigentlich sehr verständlich und intuitiv zu bedienen. Allerdings sollte man in den Einstellungen unter dem Menüpunkt Aussehen entweder die Option "Informationsleiste anzeigen, wenn Skripte blockiert werden" ganz deaktivieren oder zusätzlich die Option "Nach 3 Sekunden ausblenden" aktivieren

ShowIP
Zeigt die Ip des Servers der gerade offenen Seite an. Bringt zwar eigentlihc nichts an Sicherheit ist aber trotzdem oft helfend

Saturday, May 20, 2006

Firefox anstatt IE

Also ein meiner Meinung nach wichtiger Schritt ist der Umstieg auf den Firefox Browser, da für ihn 1. weniger sicherheitsgefährdende Inhalte im Web sind, und 2. er erst gar kein VB-Script unterstützt. Des weiteren ist er von vornherein sicherer eingestellt als der doch recht offene Internet-Explorer.
Wer den Umstieg aber nciht wagen will, kann sich damit behelfen, die Sicherheitseinstellungen des IE ändern. Eine gute Seite dafür habe ich hier gefunden.
Wer sich ganz absichern will, stellt bei der Internetverbindung den Proxy aus "127.0.0.1 Port 4001" oder einen anderen Port, und schreibt in das Feld, in dem man die Seiten definieren kann, die den Proxy nicht verwenden sollen die Seiten rein, die man besuchen will. Für diese wird man dann tatsächlich ins Netz geleitet, während man bei den anderen auf den lokalen Rechner geleitet wird und die Fehlermeldung "Seite kann nicht angezeigt werden" erscheint.
Wer Fragen oder Anregungen schreibt bitte nen Kommentar. Würd mcih echt freuen.
Euer Tobias